W1siziisijiwmjavmtevmjqvmtqvmtavnduvodg4l2hlywrlci5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijiwmdb4mzuwiyjdxq

Führen in der Krise

Führen in der Krise

Die letzten Monate stellten viele Führungskräfte vor enorme persönliche und berufliche Herausforderungen. Der plötzliche Lockdown im Frühjahr brachte das öffentliche Leben vollständig zum Erliegen und auch im Job waren die damit einhergehenden Veränderungen deutlich spürbar. So war beispielsweise der rasche Wechsel von der persönlichen hin zur digitalen Kommunikation sowohl für Mitarbeiter als auch für Führungskräfte eine komplett neue und ungewisse Situation.

Dies alles hat die Wichtigkeit der Führungskraft als zentrale Anlaufstelle, an die sich Mitarbeiter wenden können, die in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt und den Mitarbeitern Orientierung und Halt bietet, noch einmal verstärkt. Einige Fähigkeiten und Kompetenzen haben sich als besonders wichtig herausgestellt, um Mitarbeiter erfolgreich durch eine Krise zu führen:

Resilienz

Resiliente Führungskräfte können belastende Umstände besonders gut bewältigen, Erfahrungen positiv nutzen sowie Chancen und Möglichkeiten erkennen und mit Herausforderungen wachsen.

Empathie

Empathie hilft Führungskräften eine vertrauensvolle Beziehung zu ihren Mitarbeitern aufzubauen. Durch aktives Zuhören und bewusstes Nachfragen kann man die Bedürfnisse der Mitarbeiter erkennen und sich ihrer Unsicherheiten, die durch die Krise ausgelöst werden, gezielt annehmen.

Entscheidungssicherheit

Führung ist Verantwortung für Entscheidungen. Es ist die Aufgabe der Führungskraft Situationen neu zu bewerten und Prioritäten zu setzen, um weitreichende Entscheidungen zu treffen, wie Entlassungen, Kürzungen und harte Sparmaßnahmen, aber auch die (Neu-)Ausrichtung ihres Geschäfts.

Kommunikationsfähigkeit

Eine offene, ehrliche und vor allem frühzeitige Kommunikation ist sehr wichtig, um die Mitarbeiter als Mitstreiter für eine Krise zu gewinnen. Dazu gehört auch über die möglichen negativen Folgen zu informieren und auch begleitend zu kommunizieren.

Motivation

Unsicherheiten, Isolation und eine ständige Belastung können dazu führen, dass Mitarbeiter sich nicht mehr auf ihre Arbeit konzentrieren können und somit die Produktivität leidet. Die Aufgabe der Führungskraft ist es, Ängste und Sorgen zu nehmen und Möglichkeiten aufzuzeigen, um die Mitarbeitermotivation hoch zu halten.

Über die meisten dieser Fähigkeiten verfügen gute Führungskräfte in der Regel bereits zu einem gewissen Grad. Welche Eigenschaften finden Sie besonders wichtig? Und wie führen Sie Ihre Mitarbeiter durch die anhaltende Krise?

Wenn Sie Interesse haben, tiefer in dieses Thema einzusteigen und Ihre Erfahrungen mit anderen HR-Führungskräften zu teilen, lade ich Sie herzlich zum HR-Roundtable am 10. Dezember um 17 Uhr ein. Registrieren Sie sich dazu über folgenden Link: HR Roundtable: Die Bedeutung von Führung in Zeiten der Krise