W1siziisijiwmtkvmtavmtuvmdgvmjavmzivmtk0l2v2zw50rlrhrvigy29wes5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijiwmdb4mzuwiyjdxq

Future Talent MeetUp: Influencing Senior Stakeholders

Future Talent MeetUp: Influencing Senior Stakeholders

Onur Benli FJ News, Market Insight

Am Donnerstag, den 26.09.2019 fand unser zweites Future Talent MeetUp in unserem Düsseldorfer Office statt, welches diesmal den Titel „Influencing Senior Stakeholders“ trug. Unser Gastredner, Henning Schloer, Manager Talent Acquisition bei Miltenyi Biotec GmbH, gab uns einen Einblick in den herausfordernden Alltag als Recruiter in Bezug auf die Kooperation mit Stakeholdern in einem global agierenden Unternehmen. In einer interaktiven Runde hatten die Teilnehmer schließlich die Gelegenheit sich über die eigenen Erfahrungsberichte auszutauschen.

Dass es als Manager Talent Acquisition keine leichte Aufgabe ist, jeden seiner Stakeholder zeitgleich zufrieden zu stellen ist offensichtlich. Wie man dies jedoch bei einem führenden und internationalen Anbieter - dazu noch in einem speziellen Markt – nämlich der von Produkten zur magnetischen Zellsortierung und -analyse mit mehr als 3000 Mitarbeitern weltweit handhabt, hat uns Herr Schloer aus eigener Erfahrung berichtet. Prioritäten zu setzen, die Loyalität zu seinen Kollegen zu bewahren sowie eine gesunde freundschaftliche Basis zu schaffen sind nur einige von vielen Inputs, die Herr Schloer den Young Professionals mit auf den Weg gegeben hat. Umso schöner war es zu erfahren, dass viele Überschneidungen hinsichtlich der Erfahrungswerte der Teilnehmer aus verschiedenen Branchen identifiziert wurden.                                                                                                      

Mit einer kleinen Übung am Ende des MeetUp sollte visuell verdeutlicht werden, mit welchen Herausforderungen die Young Professionals in ihrem Alltag konfrontiert werden. Wer sind die wichtigsten Stakeholder? Wie steuert man diese am besten? Was funktioniert dabei gut bzw. weniger gut? In einem Punkt waren sich alle einig: Der persönliche Kontakt innerhalb des Unternehmens mit dem jeweiligen Stakeholder ist unumgänglich.

Zusammenfassend wurde festgestellt, dass Stakeholder im alltäglichen Geschäft dazugehören - vor allem im HR. Inwieweit jeder Einzelne eine produktive und langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihnen gewährleistet ist jedem selbst überlassen, sofern einige wichtige Punkte bezüglich der geschäftlichen Beziehung nicht vernachlässigt werden: Es ist wichtig, sich von etablierten Prozessen lösen zu können und keine Scheu davor zu haben, offen für neue Wege zu sein und neue Optimierungsprozesse im HR einzuleiten. Dies sind wohl die wertvollsten Hinweise für einen HR Young Professional, der sich ohnehin in einem dynamischen und schnell agierenden Markt bewegt.